Artikel-Schlagworte: „Hochzeit“

Helen & Philipp

Sonntag, 12. Juni 2016

Diesen Sommer haben wir Helen und Philipp an ihren beiden schönsten Tagen begleitet. Zuerst die standesamtliche Trauung in Arlesheim und ein paar Tage später das grosse Fest.
Für die kirchliche Trauung haben sich die beiden die Kirche in Sissach ausgesucht. Im etwas kleineren Rahmen wurde später im Hofmatt bis tief in die Nacht gefeiert.

Das Login für Gäste und Freunde von Helen & Philipp ist hier.

Anina & Michi

Montag, 15. September 2014

Den passenden Ort für seine Hochzeit zu finden ist das A und O. Meiner Meinung nach ist genau das Anina & Michi mit ihrer Wahl für den herrlichen Wenkenhof in Riehen gelungen.

Angefangen hat der Tag für Anina und ihre Tochter aber bei coiffeur fine arts mit Hair & Make-Up. Das Wetter war den ganzen Tag über sehr wechselhaft, so auch am Nachmittag. Glücklicherweise hat es sich pünktlich zur Trauung auf der Terrasse des Wenkenhof aufgehellt. Anschliessend wurde das Brautpaar noch bis tief in die Nacht gefeiert.

Das Login für Gäste und Freunde von Anina & Michi ist hier.

Etwas Altes, etwas Neues…

Sonntag, 4. August 2013

Es sind nun doch schon einige Bräute, die ich durch den Morgen vor der Trauung begleiten durfte. Und eine Frage, die mir immer wieder gestellt wurde ist folgende: „Etwas Altes, etwas Neues… und was noch?“

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues und einen Glückspfennig im Schuh.

Es ist ein Brauch, der aus England kommt und sich auch bei uns je länger je mehr etabliert. Er besagt, dass die Braut diese Dinge in ihre Kleidung integrieren soll.

Etwas Altes steht für das bisherige Leben der Braut vor der Ehe.

Etwas Altes könnte zum Beispiel ein Schmuckstück sein.

Etwas Neues steht als Symbol für das beginnende Eheleben der Braut.

Das Brautkleid war an den meisten Hochzeiten, die wir fotografiert haben neu.

Etwas Geliehenes steht für Freundschaft und soll Glück in der Ehe bringen.

Geliehene Ohrenringe hat es auch schon gegeben.

Etwas Blaues ist ein Zeichen für die Treue.

Meistens ist das Strumpfband das blaue Teil in der Brautgarderobe.

Ein Glückspfennig im Schuh ist ein Zeichen des Wohlstandes.

IMG_0463-2